Filter schließen
 
  •  
  •  
  •  
  •  
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
 
1 von 4
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
KERBL Getreidemühle / Schrotmühle Golia - 750 Watt
KERBL Getreidemühle / Schrotmühle Golia - 750 Watt
239,00 € 289,00 €
Mehlmühle Sprint
KERBL Mehlmühle Sprint
119,00 €
KERBL Ersatzeimer 18 Liter für Getreidemühle
KERBL Ersatzeimer 18 Liter für Getreidemühle
35,95 €
KERBL Getreidemühle / Schrotmühle Davide - 550 Watt
KERBL Getreidemühle / Schrotmühle Davide - 550...
199,95 € 265,00 €
KERBL Entkörnungsgerät von Mais
KERBL Entkörnungsgerät von Mais
44,95 €
KERBL Geflügel-Tränkeeimer
KERBL Geflügel-Tränkeeimer
ab 21,95 €
KERBL Glühbirne E 27, 60 Watt - für Eierprüflampe
KERBL Glühbirne E 27, 60 Watt - für Eierprüflampe
6,75 €
KERBL Eierprüflampe
KERBL Eierprüflampe 230 V
22,95 €
KERBL Brutautomat Covatutto 16 L digital
KERBL Brutautomat Covatutto 16 L digital
129,00 €
PoultryNet Gefügelnetz Doppelspitze
PoultryNet Geflügelnetz 112 cm Doppelspitze -...
124,00 €
PoultryNet Gefügelnetz Einzelspitze
PoultryNet Geflügelnetz 112 cm Einzelspitze -...
117,00 €
Tür für Elektrozaunnetz 446518
AKO Tür für Elektrozaunnetze bis 125 cm Höhe
69,95 €
Kerbl Geflügeltränke Kunststoff 30 Liter Gold 70233
KERBL Kunststofftränke Gold 30 L
30,95 €
Kerbl Heizplatte für Geflügeltränke 22 Watt 70237
KERBL Heizplatte für Geflügeltränken 22 Watt -...
24,95 € 27,99 €
Kerbl Heizplatte für Geflügeltränke 15 Watt 70236
KERBL Heizplatte für Geflügeltränken 15 Watt -...
22,95 € 24,99 €
Infrarot Hartglaslampe 150 Watt KERBL 22244
KERBL Hartglas Infrarotlampe rot - 150 Watt
5,49 €
PHILIPS Infrarot-Sparlampe rot
PHILIPS Infrarot-Sparlampe rot - 175 Watt
10,95 €
PHILIPS Infrarot-Sparlampe klar
PHILIPS Infrarot-Sparlampe klar - 100 Watt
9,95 €
PHILIPS Infrarot-Sparlampe klar
PHILIPS Infrarot-Sparlampe klar - 175 Watt
10,95 €
Infrarot Hartglaslampe 150 Watt KERBL 22244
KERBL Hartglas Infrarotlampe rot - 250 Watt
5,99 €
1 von 4

Alles zur Geflügelhaltung / Hühnerhaltung

In unserem Hühnershop finden Sie Zubehör für die professionelle oder private Geflügelhaltung und Geflügelzucht. Denn neben Hunden, Katzen und Kaninchen wird vor allem die private Hühnerhaltung im eigenen Garten immer beliebter. Da hat man selbst die Kontrolle über das Futter und eine artgerechte Haltung. Wer einmal ein frisches Ei oder Bio-Huhn aus artgerechter Hühnerhaltung probiert hat, kann diese Entwicklung sehr gut nachvollziehen. Aber nicht nur als Nahrungsquelle sind Hühner gefragt, sie sind auch intelligente und interessante Haustiere. Doch was bedeutet es konkret, Hühner artgerecht zu halten?

Artgerechte Geflügelhaltung

Die Mindeststandards für die Haltung von landwirtschaftlichen Nutztieren, also auch die Hühnerhaltung, sind in Deutschland in der Tierschutz-Nutztierhaltungsverordnung vorgegeben. Diese richten sich vor allem an gewerbliche Geflügelhalter, welche die Tiere auf Hühnerfarmen in großem Umfang halten und sind daher nicht sehr hoch. Mit einer artgerechten Hühnerhaltung erfüllen Sie diese Standards in jedem Fall. Artgerecht bedeutet immer, dass Tiere ihre angeborenen Verhaltensweisen ausleben können.

Möchten Sie privat Hühner halten, sollten Sie wissen, dass Hühner nur in Gruppen von mindestens 3 Tieren gehalten werden dürfen. Und sie benötigen genügend Platz und Auslauf im Freien. Dass Eier von freilaufenden Hühnern besser schmecken als Eier aus Legebatterien haben mittlerweile sogar Studien belegt. Der benötigte Platz für die artgerechte Hühnerhaltung richtet sich nach der Rasse und Anzahl der Hühner. Ein großes Haushuhn sollte mindestens 10, am besten sogar 20 bis 30 Quadratmeter Auslauffläche haben. Im Stall (mit Auslauf) genügt ein Quadratmeter für 3 bis 4 mittelgroße Hühner. Der Hühnerstall benötigt ausreichend Tageslicht und Frischluftzufuhr. Zudem brauchen Hühner die Möglichkeit zum Sandbad. Das hilft ihnen, Parasiten loszuwerden und sorgt außerdem dafür, dass sich Ihre Hühner rundum wohlfühlen.

Im Winter sollte der Hühnerstall vor Feuchtigkeit und Zugluft geschützt und gut isoliert sein. Ein mobiles Hühnerhaus bringen Sie am besten an einen windgeschützten Platz. Den Boden des Hühnerstalls sollte man dick mit Stroh bedecken, das isoliert gegen Kälte. Die Einstreu und das Sandbad müssen auch im Winter regelmäßig gewechselt werden.

Sie müssen täglich nach ihren Tieren sehen. Die Hühner müssen gefüttert, das Wasser ausgetauscht und der Hühnerstall grob gereinigt werden. Alle paar Tage sollte der Hühnerstall dann gründlich gereinigt werden. Daraus ergibt sich schon ein gewisser Zeitaufwand, den man vor Beginn der Hühnerhaltung bedenken sollte.

Auflagen für die private Hühnerhaltung

Auch wenn Sie nur privat Hühner halten möchten, müssen Sie einiges beachten. Die Hühnerhaltung muss beim Veterinäramt und der Tierseuchenkasse gemeldet und alle Hühner müssen gegen Geflügelpest “geimpft” sein. Beides ist jedoch nicht teuer. Die Impfstoffe können einfach über das Trinkwasser verabreicht werden. Haben Sie ein Grundstück auf dem Land, ist eine Hühnerhaltung relativ einfach zu bewerkstelligen. Auch in Wohngebieten ist die Haltung von Kleintieren - also auch Hühnern - grundsätzlich erlaubt, wenn sie nur als Hobby betrieben wird. Kleine mobile Hühnerställe dürfen ohne behördliche Baugenehmigung für die Hühnerhaltung verwendet werden.

Um Probleme mit der Nachbarschaft zu vermeiden, sollten Sie am besten vorher mit Ihren Nachbarn über die geplante Hühnerhaltung reden. Ein paar Hühner ohne Hahn sind wahrscheinlich eher unproblematisch. Das örtliche Bauamt kann Auskunft darüber geben, welche ortsüblichen Vorgaben gelten. Im ländlichen Bereich kann zum Beispiel auch die Haltung von Hähnen als “ortsüblich” gelten. Zur Belästigung durch krähende Hähne in Wohngebieten gibt es etliche gerichtliche Entscheidungen. Zum Teil gibt es festgelegte Zeiten, zu denen ein Hahn krähen darf oder im schalldichten Stall eingesperrt werden muss.

Hühnerhaltung ohne Hahn?

Grundsätzlich ist eine reine Hühnerhaltung ohne Hahn möglich. Hennen legen auch ohne Hahn Eier. Halten Sie die Hühner jedoch hauptsächlich für Ihre Frühstückseier, sollten Sie sich langfristig über die Hühnerzucht Gedanken machen. Die ersten beiden Jahre ist die Legeleistung von Hennen hoch, ab dem dritten Jahr nimmt sie aber rapide ab. Ohne Nachzucht oder Neukauf von Hühnern haben Sie bald nur noch Hühner, welche keine Eier mehr legen. Zur Kükenaufzucht kommen Sie normalerweise am Hahn nicht vorbei. Eine andere Möglichkeit sind gekaufte Bruteier, welche man der Glucke unterschiebt. Für eine große Anzahl von Küken kann auch ein Brutautomat verwendet werden.

Hühnerzubehör - was Sie für die Hühnerhaltung brauchen

Für die Ausstattung eines Hühnerstalls genügen Sitzstangen, Legenester, Tränke und Futtertrog. Zuviel Ausstattung ist eher schwierig zu reinigen und zu desinfizieren. Für die Umzäunung des Auslaufs eignen sich spezielle Geflügelnetze.

Handelsübliche Futtermittel sind in der Regel genug, um den Nährstoffbedarf der Hühner zu decken. Legehennen und Hennen während der Mauser benötigen eine größere Menge an Eiweiß. Auch bei sehr kalten Temperaturen brauchen Hühner reichhaltigere Nahrungsergänzung. Mehr Informationen zur idealen und artgerechten Fütterung in der Geflügelhaltung finden Sie auch in unserem Blog.

Im kalten Winter benötigen Hühner mehr Licht, um mehr Futter aufzunehmen und nicht zu frieren. Eine Wärmelampe, wie sie auch zur Kükenaufzucht verwendet wird, kann im Hühnerstall zur Unterstützung angebracht werden. Eine Heizplatte für Geflügeltränken sorgt dafür, dass das Trinkwasser nicht einfriert. Mit unserem Tierbedarf für Geflügel sorgen Sie gut für Ihre Hühner. Sie werden es Ihnen danken - mit täglich einem Ei, oder zwei.

Zuletzt angesehen